Evangelisationen


|| Einige Ausführungen zu den Evangelisationsveranstaltungen:

Aus dem Programm zum 25jährigen Bestehen der Gemeinschaft am 11.2.1934 war zu erkennen, daß in den ersten 25 Jahren 17  Evangelisationen, davon 2 speziell für die Jugend, abgehalten wurden.

Die erste Evangelisation war 1910 durch Pred. Tallmeier aus Kassel. In dieser ersten Evangelisation war eigentlich auch  schon die Geburtsstunde der Chores. Einige Schwestern haben damals zu dieser Evangelisation Erweckungslieder gesungen und damit auf ihre Weise Evangelium verkündigt.

Nach dem 2. Weltkrieg konnte die nächste Evangelisation vom 10.-17.3.1946 durch Pred. Steinhäuser, Rabenstein, wieder  stattfinden. Ab diesem Zeitpunkt konnte dann eine Vielzahl von Evangelisationen und Vertiefungswochen durchgeführt werden, die meistens wegen der größeren Platzzahl in der Kirche stattfanden. Die dienenden  Evangelisten waren die Brüder Michael, Uloth, Fischer, Senf, Mann, Thomas, Geiler, Pahlke, Schmidt, Lindner, Kujaht, Müller, Stiller Pilz, Hoffmann, Lorenz und viele andere.
Ein Beispiel von einer Evangelisation  1948 durch Pred. Michael soll zeigen, wie damals der Besuch bei Evangelisationen war. Im Gasthof "Erbgericht" war eine politische Versammlung angesetzt. Die Anwesenden dort waren der Referent und drei Genossen. Die  Versammlung mußte abgesagt werden. Zur gleichen Zeit war in der Kirche Evanelisation. Die Kirche war so voll, daß Leute wieder nach Hause gehen mußten, weil einfach kein Platz mehr war. Gottes Ruf war gehört worden  und viele, dem HERRN sei Dank, haben damals mit Jesus neu begonnen.